Fatman grows …

Erinnern Sie sich noch an Herbert Renzmann? Der damals 15jährige Junge aus Dortmund hat seinen Traum wahr gemacht und ist tatsächlich Superheld geworden. Dank seiner Burgermaschine vertilgt er stündlich 20 Burger und hat reichlich Energie. Mittlerweile ist Herbert 35 Jahre alt und saust mit sage und schreibe 180 Kilo Lebendgewicht durch die Lüfte. Was er dort macht? Nun, um ehrlich zu sein, wissen wir das auch nicht so genau. Über die Superkräfte des sagenhaften Fatman ist uns nichts bekannt. Oder wissen Sie mehr? 🙂

Fatman baldovert seine nächste Aktion aus …

©mauswohn

Bild: Internet

Lieben Sie Keith Haring?

17 Gedanken zu “Fatman grows …

  1. Oft, sagt der Herbert, oft müssen schwere Lasten durch die Lüfte transportiert werden. Klar, da gibt es die Antonow und andere Großraumflieger. Das Problem aber sind die Flughäfen mit ihren zu kurzen Landebahnen. Da kann eine Antonow vielfach nicht landen. Und dann? Tja, dann ist guter Rat teuer, sagt er. Grübelt ein bisschen und hat die Lösung. Für den Transport sperriger Güter brauchst du eben einen Superhelden, wenn die Landebahn zu kurz oder überhaupt nicht vorhanden ist. Die Frau Berger, sagt er, hat sich diese übergroße Waschmaschine bestellt, aus dem Internet und jetzt, da ihr Mann ausgezogen ist, jetzt hat sie genug Platz für die Maschine, aber keine Landebahn. Wie ja die meisten Leute ohne Landebahn auskommen müssen. In Fällen sie diesem tritt der Herbert in Aktion.
    ShHoLbm lautet sein Slogan.
    „Superheld Herbert ohne Landebahn mietbar“
    Seine Idee ist echt super. Am Slogan allerdings sollte er noch feilen… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Da ergibt auch die Werbung von Saturn endlich Sinn, die da lautet: „Fett macht nett“. Mit dieser Ankündigung wirbt der Konzern für seine sperrigen Güter, die von dem angeheuerten Fatman direkt zum Kunden transportiert werden. Dort wird er nicht selten mit Würstchen, Kartoffelsalat und Schweinshaxen versorgt, die die geschäftige Hausfrau oder der eifrige Hausmann begeistert für den Superhelden gekocht haben. Service wird hier nicht nur groß, sondern FETT geschrieben 🙂

      Gefällt 1 Person

    1. Jeder lebt so, wie er sich wohl fühlt. Durchtrainierte Superhelden gibt es schließlich genug. Und der gute Fatman ist keineswegs aufgrund irgendeines Geltungsbedürfnisses unterwegs. Seit er bei Saturn angestellt ist und Waren ausliefert, hat er seine Passion gefunden und wird von Kunden gefeiert.
      Leben und leben lassen 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Jeder lebt so, wie er sich wohl fühlt.
        Das Tragische ist, dass die Dicken das zwar sagen und manche es sogar glauben, aber nur um die Unfähigkeit zu vertuschen, daran etwas ändern zu können. (Ich spreche aus eigener Erfahrung!)
        Somit heißt Fatman ziemlich bald Deadman. 😦

        Gefällt 1 Person

        1. Aus gut unterrichteten Quellen kann ich sagen, dass sich Fatman in seiner Haut wirklich pudelwohl fühlt und bewusst alles dafür tut, um an Körpermasse zuzunehmen. Er will nebenbei als dickster Superheld in die Geschichte eingehen. Da sind ihm im Guinnessbuch sicher ein paar fett gedruckte Zeilen gewiss. Ich denke, dass er auf einem ganz guten Wege ist, indem er immer selbstbewusst zu seinem Körper steht:)

          Gefällt mir

            1. Wer belügt sich hier selbst? Fatman ist ein im wahrsten Sinne des Wortes rundum zufriedener Mann 🙂 Und ich finde es wirklich und wahrhaftig großartig, dass er sich entgegen der Mainstreamsuperhelden mit Sixpack mit vollem Körperumfang in das Kostüm kleidet. Ganz ehrlich und ohne Mitleid 🙂

              Gefällt mir

            2. Wir wollen doch nie Ernsthaftes mit unseren Blödeleien verderben 🙂
              Ich liebe jeden Menschen, so wie er ist. Und um nichts in der Welt würde ich mich respektlos über Äußerlichkeiten eines Menschen äußern.
              Ich habe den Eindruck, hier wird ein wenig viel hineininterpretiert. Wenn sich jemand negativ über Fettleibigkeit äußert, werde ich klar Stellung beziehen, dass dies absolut nicht in Ordnung ist und gegebenenfalls unangemessene Kommentare löschen.
              Und jetzt lachen wir am besten alle mal über uns selbst und nehmen uns nicht so ernst 🙂

              Gefällt mir

  2. Wat’n Glück, dass der Bildschirm so weit weg von meinem Gesicht steht – sonst hätte er womöglich noch was abbekommen, wenn ich gereihert hätte. Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhhhhhhhhhh“ Wie eklig!

    Gefällt 1 Person

    1. Heyheyhey, mal langsam. Was haben denn hier alle gegen meinen lieben Fatman? 🙂
      Das ist ein ganz wunderbarer lieber Kerl, der seine Erfüllung im transportieren von Warengut bei Saturn gefunden hat. Dass er ein paar Pfunde mehr auf die Waage bringt als andere, macht doch nichts. Darum geht es hier nicht. Er ist einfach nur ein lieber Mensch, der einen tollen Beruf gefunden hat 🙂

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.