DIY #Adventskalender 19

Haben Sie bereits eine Weihnachtskrippe aufgebaut? Sie besitzen keine? Um so besser. Dann wird Ihnen dieses kleine Schafgehege nebst Schäfer und Apfelbaum große Freude bereiten … mäh 🙂

Bastelbogen 19

 

 

©mauswohn
Bildquelle: Internet

 

Und für alle, die gerne ein richtiges Türchen öffnen möchten, gibt es hier einen weiteren Adventskalender mit täglichen Überraschungen

 


Geschenkidee

Backe, backe, Kuchen

tasche bäcker

 

 

14 Gedanken zu “DIY #Adventskalender 19

    1. Liebe Frau Thoring!

      Ich denke, dass die Schafe so nett sind und den Schäfer auch mal in den Stall lassen. Bei schlechtem Wetter stehen sie wahrscheinlich alle gemeinsam unter dem Dach und wärmen ihn mit ihrer Wolle. Wenn man schon so viele wandelte Wollpullover hütet, sollte man auch etwas davon haben 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau … mäh

      Gefällt 2 Personen

    1. So eine Schafherde ist schon praktisch. Wandelnde Wärmflaschen, sie geben Schafsmilch, geben ein wunderbares Gruppenfoto ab … die Vielseitigkeit der Tiere weiß der Schäfer mit Sicherheit zu schätzen und hat immer ein wenig Kaffeepulver dabei.

      Gefällt 1 Person

          1. Oh man, dann ist der Schäfer der reinste Akrobat, ein Turner vor dem Herrn sozusagen. Stützt sich auf seinem Hütestab auf, hält seinen brühwarmen Capuccino fest, der lecker weiß aussieht und fischt gleichzeitig nach den ungewaschenen Wollfäden. … Wozu gebraucht er so viel Wolle, dass er die paar Fäden nicht einfach in Ruhe lassen kann …

            Gefällt mir

  1. Bin ich mal beim Dönerimbiss drauf reingefallem:
    Mit Schaaf?
    Ich: Nein, Dönerteller mit Hähnchen
    Mit Schaaf?
    NEIN HÄHNCHEN!!!
    Bis ich kapiert habe, dass er scharf (die rote Soße) meint.
    Sagt man: „Döner mit roter Soße“, bekommt man eine ganz komische Soße.
    Nun habe ich es gelernt: Ich muss sagen: 1x Döner mit SCHARF!

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Herr Heinrich!

      Gut, dass Sie hier über Ihre Döner-Erfahrungen berichten. Da ich noch nie einen Döner gegessen habe, wäre ich vermutlich völlig aufgeschmissen. Wenngleich es sicher auch amüsant wäre, an der Imbissbude ein Schaf an der Leine überreicht zu bekommen. … die Soße kann man sich ja dann noch im Supermarkt kaufen 🙂

      Herzliche Grüße … mit Kuh
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Bella!

      Wärst Du nicht der ideale Hütehund?
      So flink wie Du ist wohl kaum jemand unterwegs, um die Schäflein beisammen zu halten.
      Und als Belohnung gibts dann immer eine gute Hammelkeule inklusive warmer Lammfellbettdecke. Sozusagen ein Luxushotel auf Beinen 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt mir

      1. wahrlich
        als hütehund bin ich nich erste wahl
        🙂
        flinker sind aber viele hunde unterwegs 😦
        ja ich schlag se nich alle
        tja ich will nich jammern
        die kurzen beine
        flink aber nich flink genug für manche
        beute 😦
        doch 🙂
        gerissen is gerissen
        wenn auch nur angerissen
        um den rest kümmert sich der ronnyherrchen
        der brät und räuchert und haut die biester aus dem pelz 😀 🙂
        auf das ich ein warm kuscheldecke krich 😀 🙂
        gruß bella 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Mallybeau,
    wir haben eine Krippe, dazu gehören auch die Schafe und die Hirten, aber diese Schäfchen samt Schäfer und Gehege und Apfelbäumchen sind so herzig, die hätten auch noch Platz an der Krippe. Und als ich den Schäferkarren sah, da fiel mir ein, daß ich vor etlichen Jahren vielleicht mal reich hätte werden können, denn lange, bevor die Spielzeugfirma mit all ihren tollen Themen, also P…m.bil, auf die Idee gekommen ist, die sie heute vermarkten, haben wir hier schon aus Björns Figuren eine Krippe gebaut, das Jesuskind war ein kleines Indianerbaby, die heiligen drei Könige waren auch dabei mit Pferd, Elefant und Kamel, und natürlich auch ein Schäfer mit seiner Schafherde und eben diesem Karren, nebst Esel zum Karren ziehen und Hütehund, das war so eine schöne Krippe, leider gibt es da kein Foto von, so kann ich eben nicht beweisen, daß die Idee mit der Krippe der Spielzeugfirma eigentlich meine ist, lach!
    Liebe Määääääh-Grüße hinauf auf die Alm, wir sagen gute Nacht und wünschen schöne Schäfchen-zähl-Träume,
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mimi, liebe Monika!

      Ach, da wären wir ja beinahe mit einer Beinahe-Millionärin bekannt 🙂 Aber wer weiß, wozu das geführt hätte. Am Ende wärt ihr immer damit beschäftigt, neue Krippenmodelle zu entwerfen, dass ihr gar keine Zeit für euer gemütliches Balkonien und die schöne Bloghütte finden würdet. Glück im Unglück würde ich sagen. Oder wie die Schäfchen meinen: määääh 🙂

      Herzliche Grüße von der Schäfchenweide und süße Träume
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.