Ja ist denn heut schon Ostern?

Bevor es wieder spannende Neuigkeiten von der Alm zu vermelden gibt, überbrücken wir die Wartezeit ein letztes Mal mit einer musikalischen Aufführung aus dem Archiv. Nachdem die tanzenden Cookies zuletzt schon Lust auf Weihnachten gemacht haben, vollführt unser Macksi Maulwurf heute einen Eiertanz, um Sie auf das in Kürze anstehende Osterfest einzustimmen. Viel Vergnügen!

 

Und, haben Sie schon alle Eier bemalt? 🙂

 

©mauswohn

 

42 Gedanken zu “Ja ist denn heut schon Ostern?

  1. Nein, liebe Mallybeau, an Ostern weigere ich mich zu denken. Ich blende das einfach aus und wippe zu der beschwingten Musik, die mir doch sehr zu einem schönen Sommerabend zu passen scheint. Bewunderung natürlich für Macksi, den ich gerne beim Eiertanz zugeschaut habe. Ganz ohne österliche Gefühle. Sie sehen mir das hoffentlich nach.
    Herzliche Grüße
    Mitzi

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebe Mitzi!

      Ich kann Sie sehr gut verstehen. Alles zu seiner Zeit. Aber wir wissen ja, dass unser Maulwurf ab und an mal aus der Reihe tanzt. Auch ich habe noch alle Ostereier sorgsam in einem Karton auf dem Dachboden verstaut … wenn ihn der Osterhase nicht gar versteckt hat.
      Genießen Sie den Sommerabend ohne Nikolaus und Eiersuche ganz entspannt mit einem Glas Rotwein 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Bella!

      Das freut mich, dass Du es gut hast. Das ist schließlich das Wichtigste. Und so ein Osterei kannst Du wirklich immer erschnüffeln. Da muss es wahrlich nicht Ostern sein. So ein Jagdtag ist im Grunde nichts anderes. Immer auf der Suche nach einer Überraschung 🙂

      Herzliche Grüße und guten Appetit
      Mallybeau

      Gefällt mir

      1. is jetzt kein scherz aber wir haben
        vor etwa drei wochen wirklich zwei gefunden beim rasenmähen
        auf nem pflegegrundstück
        da dürfen wir aber nich knipsen
        de besitzer sind etwas ete peteete 😀
        sowas können se sich leisten 😦
        aber nen ordentlichen eiersucher
        so wie mich
        nich 😦
        tja das hamm se denn davon 😀 🙂
        gruß bella 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Ja wer denkt denn jetzt scho an Oschdern! I bin mit dr Zucchiniflut aus dem Garde beschäfdigt, i kann im Moment an nix andres denke. I könnt nadierlich a Oile über gebruzzelte Zucchinischeibe drübergläbbre, des schmeckt vielleicht gar net schlecht. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anhora!

      Ha Du hoschs gut, dass Du so viele Zucchini hosch. I glaub, i mach mit meira Ernte irgend äbbes falsch. Bis jetzt han i vielleicht vier odr fenf Stigg geerntet, meh hots et gäba. Drbei han i älles noch Vorschrift gmacht. Wahrscheinlich han i oifach koin griena Dauma ond han deshalb an Oschtrn denkt. Toll, dass bei Dir älles so wächst. Was machsch no drmit? Dusch eiwegga?

      Grüßle aus dr Hitz
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Also von „älles wächst“ kann koi Rede sein. D‘ Bohne werdet nix, Tomate sind a bissel wässrig, und Gurke könnteds a bissel mehr sei. Aber d’Zucchini … die wachset mir übern Kopf! I hon scho alles g’macht damit, jetzt fallet mir koine Rezepte mehr ei und i verschenk se an Kollega. 😉

        Gefällt 1 Person

    2. eine große gerade zucchini auf einer seite aufschneiden
      und aushölen denn mit ei füllen
      natürlich mit lieblichen gewürzen auch
      dann das gefüllte dingens in den ofen
      vorher verschliesen !!
      und schmoren lassen
      wie das ganze denn schmeckt ?
      keine ahnung 🙂
      doch werden wir es nie erfahren wenn du es nich probierst 😦
      gruß ronny

      Gefällt 1 Person

      1. Danke für die Anregung! Ich werde darüber meditieren und es möglicherweise auch testen. Im Moment ist die Zucchiniflut etwas zum Erliegen gekommen, aber nun hats ja geregnet …
        Lieber Gruß!

        Gefällt mir

        1. achwas
          dafür doch kein dank nötig 🙂
          kochen und backen is experimentieren
          hatte im letzten jahr im schulgarten reeeeichlich zugriff auf zu
          zucchini
          und vergammeln lassen wollt ich se auch nich
          doch irgendwie hingen se mir dann doch irgendwann zum halse raus
          nach zwei monaten hat man halt genug von
          gruß ronny

          Gefällt 1 Person

          1. Mir ging es ja im Frühsommer mit dem Salat so: Wir mussten wochenlang jeden Tag Salat essen! Man kann den halt nicht lagern, und vor allem viel weniger variieren als Zucchini. Nächstes Jahr plane ich das anders. 😉

            Gefällt mir

  3. Liebe Frau Mallybeau,
    Wie praktisch ist das denn … so einfach kann man sich auf den Winter vorbereiten, wie praktisch. Mit Eierschalen Schneefegen üben, wie praktisch. Ich verstehe nur nicht, warum der Eierschneemann so schnell laufen kann … hat er etwa Angst vor seinen eigenen Möhrenohren?

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Thoring!

      So haben wir das noch gar nicht gesehen. Eine Schneefegeübung mit Ostereierschalen. Äußerst raffiniert! Dann war Macksis Aufführung also doch nicht gänzlich zweckfrei. Ich hatte zunächst die leise Befürchtung, dass er einen leichten Sonnenstich ob der Hitze hat und nun von Ostern schwärmt. Aber so gibt das Ganze einen Sinn. Man lernt nie aus 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

      1. Macksi ist ein Tausendsassa, unglaublich, an was er alles denkt. Bevor er den guten Schnee fabriziert, hat er natürlich das Ei mit einem Stift bearbeitet. Bestimmt war es ein Spezialstift. … Die abgepellten Schneeflocken sind bestimmt beschriftet. Will Macksi daraus einen Modellschneemann bauen? Jetzt im Sommer hat er schliesslich Zeit satt dazu …

        Gefällt 1 Person

        1. Auch das wäre eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich im Sommer die Techniken des Schneemannbauens anzueignen. Nun die passenden Kurse anzubieten, ist gar keine schlechte Idee. Bei Trockenübungen frieren einem nicht so schnell die Finger ab und wir haben noch eine wenig Zeit bis Dezember …

          Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herr Moser!

      Vorblidlich, dass Sie sich die Lebkuchen zur Brust genommen haben. Man kann nicht früh genug damit anfangen, seinen Magen für das Weihnachtsfest zu trainieren.
      Und ab Neujahr wird dann wieder das Eier bemalen geübt … 🙂

      Herzliche Grüße in die lebenswerteste Stadt der Welt 🙂
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

  4. Vorschlag von mir in Güte:
    WER jetzt noch nichts mit Ostern zu tun haben will, macht eben Sommerurlaub auf den Osterinseln. Oder Spätsommerurlaub?! Der Spätsommer soll besser werden als so manch‘ vergangener Früh- oder Hauptsommer.

    Mallybeau Macksis Musik auf den Kopfhörern, kann man sogar ohne Flugzeug dorthin fliegen!

    Gruß Heinrich

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Herr Heinrich!

      Großartig! An die Osterinseln habe ich gar nicht gedacht. Aber dürfen dort nicht um diese Zeit die Osterhasen eine Auszeit einlegen, bevor es im Frühjahr wieder losgeht? Nicht, dass wir Touristen dort einfallen und denen auf die Löffel fallen 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau … ich packe trotzdem schonmal die Koffer …

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Mallybeau,
        ich denke, Osterhasen können nicht belästigt werden, weil sie unsichtbar sind.
        ( oder haben Sie schon mal einen Osterhasen beim Verstecken der Eier sehen können?)
        Gruß Heinrich

        Gefällt 1 Person

        1. Also beim Eier verstecken habe ich wirklich noch keinen entdecken können. Aber ich habe vermutet, dass die lieben Hasen auf der Osterinsel Urlaub von all ihren Strapazen machen und somit vielleicht nicht gänzlich unsichtbar sind.
          Aber mit dieser Thematik habe ich mich einfach zu wenig befasst. Meinen Doktortitel habe ich schließlich in Milch, Molke und Mist gemacht 🙂

          Gefällt 1 Person

  5. Gerade habe ich, zwar etwas abgelenkt von Macksiakrobatik mit Ei, dann doch den Mauswohnshop entdeckt und bin schwer beeindruckt. Verdorben von dem beständigen Aufdenarmgenommenwerden auf dieser Seite bleibt ein winziges Eckchen Misstrauen – gibts den wirklich in solch bunter Hülle und Fülle? Toll! Bin begeistert!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Waldmann-Brun!

      Das freut mich, dass Sie tatsächlich über meinen Shop gestolpert sind, den es wahrhaftig gibt. Das Angebot hat sich mittlerweile beträchtlich erweitert und es ist eine Wonne, immer neue Dinge zu kreieren.
      Sie kennen das ja, wenn man einmal im kreativen Flow versunken ist, kann man kaum mehr aufhören. Ihre Fantasietiere verzaubern auch stets aufs Neue 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

        1. Danke. Wird alles on demand gedruckt.
          Doch etwas zu verkaufen, ist fast unmöglich, da Millionen von Kreativen auf der ganzen Welt diese Möglichkeit nutzen. Und dass dann gerade das eigene Design verkauft wird, ist schon großer Zufall. Es sei denn, man hat Stammkunden oder erwischt eine ungeahnte Marktlücke 🙂
          Brotlose Kunst, alles in allem … aber es macht Spaß 🙂

          Gefällt 1 Person

          1. Ich wünsche dir ganz, ganz viele und vor allem gut betuchte Stammkunden.
            Ich hatte es doch in den letzten Tagen am Kreuz und weiter unten und nicht am Kopf – aber mir ist dein Osterpost durch die Lappen gegangen. Aber besser spät als nie. Ich äußere mich gleich dazu.

            Gefällt 1 Person

  6. Liebe Mallybeau,
    ach, du liebes bißchen, jetzt hatten wir hier schon Lebkuchen gebunkert und Rotweinvorrat für den Glühwein angelegt, und jetzt kommt Macksi schon mit Ostern, Hiiiieeeeelfe, uns geht die Puste aus!!! Wir haben natürlich sofort gesucht und gekramt, aber wir können die Ostereier nicht finden, ja, ist ja auch klar, die sind ja auch versteckt, deshalb sind es ja Ostereier, aber wo bloß??? Und die Malfarben sind auch unauffindbar, oh Himmel, und draußen ist es schon wieder warm, also, neee, wir legen uns jetzt noch draußen in den Liegestuhl, gucken in den Himmel, ob noch ein paar verspätete Sternschnuppen durchrauschen, machen uns aus dem Rotwein einen eisgekühlten Cocktail, kochen uns ein lecker Ei-chen, statt es schon zu bemalen, und vernichten den Lebkuchenvorrat mittels mümmeln, spätestens im September liegen die eh wieder in den Regalen!
    In diesem Sinne, frohe österliche Weihnachtsgrüße oder weihnachtliche Ostergrüße oder….ääääääh, hicks, das war nun wohl ein Rotwein zuviel, wir hören lieber mal auf mit kommentieren, hihihihi!!!
    Allerliebste Allroundfesttage (Ostern, Pfingsten, Weihnachten, lach!) und liebe Grüße hinauf auf die Alm
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Mimi, liebe Monika!

      Ihr habt wirklich immer großartige Ideen.
      Das ist perfekt. Am besten feiern wir alle Partys auf einen Schlag, dann ist Ruhe im Karton. Und so ganz entspannt die Sternschuppen betrachten ist doch etwas sehr romantisches, dann bleibt nach den weihnachtlich-österlichen Festivitäten noch ausreichend Zeit dafür.
      Und der Weihnachtsmann kann auch in Urlaub gehen, schließlich erfüllen uns die Schnuppen künftig die Wünsche 🙂
      Ich hoffe, dass unser Macksi sich nun einigermaßen ausgetobt hat und demnächst seinen untergründlichen Grabungen nachgeht. Dann erhalten wir auch wieder völlig „normale“ Nachrichten von der Alm 🙂
      Bis dahin, lasst es euch gutgehn und genießt die Woche.

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt 1 Person

  7. Hallo Mallybeau, den Maksi hättest du mir mal borgen können, als meine Lütte das Souvenir von Marokko auf die Fliesen geschmissen hat. Den großen Scherben konnte ich ja allein einkleben, aber die vielen Kleinteile habe ich einfach weggeworfen. Vielleicht hätte Maksi das geschafft, er hat ja auch die Eierschalen so gut wieder ans Ei gepuzzelt.
    Ich brauche weder Weihnachten noch Ostern im Moment – ein anständiger Spätsommer würde mir reichen.
    Liebe Grüße zu dir von
    Clara

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Clara!

      Also von dem Spätsommer gebe ich Dir gerne was ab. Hier ist es immer noch sehr warm und sonnig und es hat lange nicht geregnet.
      Dass schon was von den Souvenirs zu Bruch gegangen ist, ist ja schade. Vielleicht gräbt sich Macksi bis nach Marokko durch und sucht Dir einen Ersatz 🙂
      Ich wünsche Dir noch vollends gute Besserung und dann einen ganz schönen Spätsommer https://media.giphy.com/media/xTiQyjjxLwrcJjcoko/giphy.gif

      Liebe Grüße
      Mallybeau

      Gefällt mir

        1. Achso. ich dachte, bei Dir wäre es schon richtig kalt und nass und deshalb der Wunsch nach Sommer … 🙂
          Naja, Scherben bringen ja bekanntlich Glück, Vielleicht kam das gerade zur rechten Zeit und hilft Dir bei der schnellen Genesung.

          Gefällt mir

    1. Lieber Klaus!

      Vielen Dank. Ich wünsche ebenfalls ein erholsames Wochenende und einen schönen Wochenstart in den beginnenden Herbst 🙂

      Herzliche Grüße
      Mallybeau

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.