Wo sind Else und Erich?

Sonne, Hitze, Sommerstimmung. Ferienlaune macht sich breit und lässt unsere Füße nach Kühle lechzend ins heimische Gefrierfach legen. Auf der Alm hatten wir eine besondere Überraschung für unsere Leserinnen und Leser parat und zwei ganz besondere Gäste eingeladen. Else und Erich Entenmann aus Regensburg. Das Ehepaar ist weit gereist und bekannt für ungewöhnliche Reiseerzählungen. Mit diesen hätten die Zwei das schwüle Sommerloch stopfen und für Abwechslung sorgen sollen. Nun ist alles anders. Ehepaar Entenmann liegt auf dem Trockenen. Vor drei Wochen begaben sich Else und Erich mit einem Ruderboot auf Abenteuerfahrt in die Karibik. Während sie ruderten, nahm das Unheil seinen Lauf. Die Karibik trocknete aus. Nach und nach verdampfte das Wasser und Ehepaar Entenmann strandete in einer Untiefe. Seither sitzen sie fest und warten auf Regen. Glücklicherweise kam eine Möwe vorbei und nahm eine Postkarte mit, die Else und Erich an uns schrieben. Sie bitten um Entschuldigung für verspätetes Erscheinen, das Treffen muss vorerst ins nicht vorhandene Wasser fallen. Derweil wünschen wir allen Almbesuchern erfrischende Sommertage, auf dass Sie nicht in Pool oder Badewanne verloren gehen mögen 🙂

PS.: Haben Sie vielleicht neue Wasserstandsmeldungen von Else und Erich vernommen?

Else und Erich sind in der Karibik gestrandet

©mauswohn

Bild: Gerhard Glück

mallybeaumauswohn.wordpress.com

Antoni Gaudi Porträt – hier erhältlich

Reisen ohne Stress mit Mallybeau Mauswohn – Der Graureiher und der Stuntman

Ist der Sommerurlaub schon gebucht? Wer seine freien Tage noch nicht mit Reisen verplant hat und ein stressfreies Urlaubsvergnügen sucht, findet in „Der Graureiher und der Stuntman“ die ideale Lektüre, um abzuschalten. Mein neues Buch nimmt Sie mit um die Welt und lädt zu lustigen Erlebnissen ein.

Erhältlich bei Bookmundo Osiander, amazon und anderen Onlinebuchhändlern.

ISBN: 978-94-036-6907-6

204 Seiten

Zum Inhalt:

„Tauchen Sie ein in die fabelhafte Welt der Mallybeau Mauswohn. Ist Ihnen der Kaffeeexpress ein Begriff? Wissen Sie, dass ein Tapir Wanderungen über den Dächern von Paris anbietet? Hätten Sie gedacht, dass Kühe Hosen tragen und Teppiche ermordet werden können? Das und vieles mehr kommt ans Tageslicht, wenn Sie mit Graureiher Anne und Stuntman Pit durch die Welt reisen. Spontan, offenherzig und neugierig. Reale Schauplätze vermengen sich mit fiktiven Begebenheiten, Tiere sprechen und Unmögliches wird wahr. Eine skurrile Odyssee beginnt in den Schweizer Bergen, führt nach Bern, Richtung Zürich, nach Paris, weiter nach Porto, auf eine entlegene Vulkaninsel, nach Düsseldorf, weiter in die Sahara, Richtung Ägypten, nach Kalabrien, Österreich, Schottland im Blick, in die eisige Arktis, von dort nach Norwegen, Schweden, Dänemark, Richtung Polen, nach Tübingen, Reutlingen, Gönningen, Mössingen, weiter nach Ohio und Amsterdam. Mallybeau Mauswohn strickt in poetisch fantasievoller Weise humorvolle Geschichten, die sich zu abwechslungsreichen Reiseerlebnissen entpuppen. Sinn für Unsinn und Humor sind die Fahrkarten in ein einzigartiges Reich der Fantasie.“ 🙂

Der Graureiher und der Stuntman – hier erhältlich

Ich würde mich freuen, Sie auf einer Reise durch die Welt der Fantasie begrüßen zu dürfen. 🙂

©mauswohn

Kreativer Bodenrichtwert

Es lebte einst vor vielen Jahren, als es weder Internet noch Computer gab, der Lackierermeister Boris Boris aus Lüdenscheid. Er war ein sittsamer Mann und arbeitete fleißig. Er liebte seine Arbeit, insbesondere den Duft streng riechender Lackfarben, der täglich seine Lackierwerkstatt durchzog. Seine Liebe zur Farbe äußerte sich auch im Ausfüllen von Formularen. Als er eines schönen Tages den Bodenrichtwert seines Grundstückes ermitteln musste und sage und schreibe 107 Formulare der Stadt in seinem Briefkasten vorfand, die beschrieben werden wollten, war es Boris Boris im wahrsten Sinne des Wortes zu bunt. Er hatte es satt, stupide Angaben zu machen und nahm Pinsel und Farbe zur Hand. Nachdem er sein Grundstück und die Lackiererwerkstätte vermessen hatte, malte er den Grundriss seines Anwesens auf eine große Leinwand. Sein Haus markierte er blau. Seine Werkstatt rot. Gelb war der Hobbykeller und schwarz ein kleines Büro für ungeliebte Schreibarbeit. Die Wiese wurde weiß gehalten. So entstand ein abstraktes Gemälde, das Boris Boris statt der ausgefüllten 107 Formulare der Stadt aushändigte. Dort war man mit den bereits Hunderttausenden eingetroffener Formulare restlos überfordert und sehr dankbar, endlich visuelle Abwechslung vorzufinden. Kurzerhand wurde das Gemälde ins Finanzamt gehängt und bescherte diesem viele viele Jahre später ungeahnten Reichtum, als Boris Boris unter dem Künstlernamen Piet Mondrian berühmt wurde und seine Werke hohe Preise erzielten 🙂

Der Bodenrichtwert von Boris Boris alias Piet Mondrian

Und, haben auch Sie eine kreative Lösung zur Darstellung Ihres Bodenrichtwertes gefunden? 🙂

©mauswohn

Bild: Piet Mondrian

Mauswohn unterstützen 🐮

offiziell lizenziertes Organ Black Kissen – hier erhältlich

Mallybeau Mauswohns Sommerlektüren zum Abschalten …

Entspannt in der Sonne liegen und in fantasievollen Geschichten abtauchen. Mallybeau Mauswohn machts möglich. Eine kleine Auswahl an Büchern, die humorvoll für Abwechslung sorgen. Erhältlich bei Amazon.de inklusive Leseproben.

Kommando Püppi – eine humorvolle Bilderlese:

Kommando Püppi – hier erhältlich

Sehnsuchting

Sehnsuchting – hier erhältlich

Fühlen und fallen

Fühlen und fallen – hier erhältlich

Fantoxxx

Fantoxxx – hier erhältlich

Kuh – eine zeitlose Reise ins Meta-Ich

Kuh – eine zeitlose Reise ins Meta-Ich – hier erhältlich

©mauswohn

Geschicktes Arrangement

Familie Meyerbeer genießt täglich ein üppiges Frühstück. Heidelinde Meyerbeer erbte ein stattliches Vermögen ihres Gatten, der beim Verzehr einer Schweinshaxe erstickte. Das Geld wird verschwenderisch für kulinarische Köstlichkeiten ausgegeben, während Hausdame Henriette nur einen kläglichen Sold für ihre harte Arbeit erhält. Nicht verwunderlich, dass sie eines Tages der Zorn überkam. Sie arrangierte den kleinen Spielball der dreijährigen Mona geschickt vor dem Frühstückstisch, dass Heidelindes Schwester Linde ausrutschte und sich Hand und Fuß verstauchte. Sie konnte nicht mehr sitzen und lehnte mit schmerzenden Gliedern am Fenster. Die Mutter tadelte ihr Kind wegen des unaufgeräumten Spielzeugs und strich ihr das Essen. Ihr selbst war der Appetit ob dieses unsäglichen Missgeschicks vergangen und ließ ihr Frühstücksei unangetastet. Diese Szenerie beäugte Hausdame Henriette mit großem Vergnügen. Kurz darauf verließ Familie Meyerbeer den Raum und sie setzte sich in aller Ruhe an den Tisch und genoss eine reichhaltige Mahlzeit, die ihr, wie sie fand, mehr als zustand. Nebenbei sinnt sie bereits über den nächsten Streich, um in den Genuss weiterer Köstlichkeiten zu gelangen 🙂

Was meinen Sie? Welchen Rachefeldzug hat die unterbezahlte Henriette ausbaldowert?

Familie Meyerbeer beim Frühstück, beäugt von der hinterlistigen Hausdame Henriette

©mauswohn

Bild: Claude Monet

Mauswohn unterstützen 🐮

Theodor Lessing Kissen – hier erhältlich

BMW – Ein kuhler Autotest

Bei uns auf der Alm sind die meisten Bewohner sehr naturverbunden und gehen zu Fuß oder fahren mit dem Rad. Eine jedoch fällt ein wenig aus der Reihe und kann ihre Liebe zu Fahrzeugen nicht verhehlen. Unsere Kuh Hermine sammelt kleine Matchboxautos, die in einer Vitrine ihres Stalles aufbewahrt sind und einmal im Jahr entstaubt werden. Jetzt hat sich unsere Autonärrin an einen großen Autotest gewagt, nachdem sie vom „Automobilclub Wildsau“ gebeten wurde, einen BMW auf Fahrtauglichkeit für Kühe zu testen. Ein schwarzes Vehikel wurde ihr zur Verfügung gestellt, welches sogleich unter die Lupe genommen wurde. Hermines Fazit lautet nach ausgiebigen Testfahrten:

Note ungenügend. Der BMW bietet in der Fahrerkabine wenig Spielraum für großgewichtige Tiere. Hörner stoßen an der niedrigen Decke an und zerkratzen sogleich das teure Gefährt. Gas und Bremse sind mit Kuhklauen nur schwer zu bedienen, die von den glatten Pedalen schnell wieder abrutschen. Die Reifen sind für schwere Kuhfahrer gänzlich ungeeignet, da alle 200 Meter sämtliche Luft entwichen ist und neu aufgepumpt werden muss. Einzig die Kühlerhaube eignet sich als angenehme Liegefläche, ist als motorisierter Liegestuhl jedoch zu teuer. Kurzum bleibt festhalten, dass die Abkürzung BMW allenfalls für „Bayrischer Mistwagen“ stehen kann 🙂

Welche Erfahrungen haben Sie mit Fortbewegungsmitteln gemacht? Kommen Sie gut voran? 🙂

Kuh Hermine testet den Bayrischen Mistwagen

©mauswohn

Bild: debeste.de

Mauswohn unterstützen 🐮

mallybeaumauswohn.wordpress.com

Karl Marx Notizbuch – hier erhältlich

Kuhler Milchshake

An sonnigen Sommertagen macht sich die Hitze als ständiger Begleiter bemerkbar. Da ist reichhaltiges Einnehmen von Flüssigkeit gefragt, um nicht wie Dörrobst einzugehen. Auch unsere Tiere auf der Alm beherzigen diese Tatsache und bieten nun einen ganz besonderen Service an. Für Wanderer, Almgäste und alle, die den Weg zu uns finden, mixt unsere liebe Kuh Milly einen wunderbar frischen Milchshake. Die gelernte Bodenturnerin und Fellmedaillengewinnerin bei den nichtolympischen Wiesenspielen hüpft galant auf unser Trampolin, um ihre Milch so richtig in Wallung zu bringen. Gut aufgeschäumt, zapft unser Hausmeister Schrödinger anschließend das Getränk ab und gibt einen frischen Spitzer Zitrone hinzu. Als Variante reichen wir eine Kugel Vanilleeis. So bleiben unsere Kühe fit, die Besucher stillen ihren Durst und der Sommer kann in vollen Sprüngen genossen werden. Wie siehts mit Ihnen aus? Getränk gefällig? 🙂

Kuh Milly mixt ihren fabelhaft kuhlen Milchshake

©mauswohn

Bildquelle: Quotesgram

Mauswohn unterstützen 🐮

mallybeaumauswohn.wordpress.com

Max und Moritz Kissen – hier erhältlich

Mona Lecker

Der verunreinigte Anblick der Mona Lisa ist, einer Torte sei Dank, in aller Munde. Groß war der Aufschrei, als diese auf das Kleid Leonardos bekannter Dame klatschte. Doch gut gesichert hinter Panzerglas, lässt sie sich das Lächeln nicht nehmen. Zum Lachen ist auch die Geschichte, hinter der nichts weiter als ein Missgeschick steckt. Bäckermeister Karl Kirsche wollte ein wenig die Werbetrommel für seinen kleinen Betrieb in Bochum rühren, kreierte eine leckere Torte und fuhr damit nach Paris. Im Louvre hatte er vor, sich neben Mona Lisa zu platzieren, als offeriere er ihr sein meisterliches Backwerk namens „Mona Lecker“. Ein gelungener Schnappschuss sollte anschließend vervielfältigt und als Werbeprospekt verteilt werden. Doch das Gedränge war groß und der Bäcker rutschte vor dem Bild aus. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Die gute Lisa bekam die Torte ab und Herr Kirsche erhält nun mehr Aufmerksamkeit, als ihm lieb ist. Er kann sich vor Aufträgen kaum retten und hat nun die Rechte der Mona-Lecker-Rezeptur an den Louvre abgetreten, wo die süßen Tortenstücke im Café verkauft werden. Aber Obacht, wenn Sie ein Stück ordern. Möglicherweise stolpert der Kellner und Sie werden im wahrsten Sinne des Wortes die nächste Mona Lecker 🙂

Werden auch Sie nach Paris fahren und sich eine Mona Lecker ins Gesicht … äh im Café verzehren? 🙂

©mauswohn

mallybeaumauswohn.wordpress.com

Diogenes Tasche – hier erhältlich

Kunst oder Was man im Kopf hat

Die zahlreichen Welten, die ein jeder Mensch in seinem Kopf beherbergt, sind bekanntlich auf unterschiedlichste Weise strukturiert. Manch eine Leserin und manch ein Leser mögen bereits in vergangenen Tagen auf meiner Künstlerseite gestöbert haben, wo ich Gedanken in visueller Form Ausdruck verleihe. Dieses Portfolio hat nun eine neue Adresse erhalten und ist unter mallybeaumauswohn.wordpress.com zu finden. Wer gerne in künstlerischen Arbeiten flaniert, ist herzlich eingeladen, sich in dieser meiner Kopfwelt umzusehen 🙂

©mauswohn